Social Media: der Maskenball

Ein Kommentar.

Symbombild bunt Social Media, Facebook

Die Profile der sozialen Netzwerke sind die Gesichter der Moderne. Foto: Pixabay

Du weißt, wo ich die letzten Jahre im Urlaub war, was ich getan habe. Dir gefällt meine neue Haarfarbe von den Posts meiner Freunde. Du kennst meine Freizeitaktivitäten und weißt sogar, mit wem ich befreundet bin. Wieso also noch treffen? Du kennst mich doch. Zumindest das, was du wissen sollst. Es steht alles online – das bin ich. Mein zweites Ich. Meine Persona.

Weiterlesen

Influencer: So viel Arbeit steckt wirklich dahinter

Ein Interview.

frenchieanabell (2)

Die zehn Monate alte französische Bulldogge Anabell genießt viel Aufmerksamkeit. Foto: Privat

Schnauze voraus, kurz gefolgt von zwei dunkelbraunen Kulleraugen. Eine kleine schwarze französische Bulldogge — alleine, spielend mit anderen Hunden, sitzend, liegend, schlafend— nimmt das Instagram-Profil Frenchianabell ein.  Belohnt werden die Bilder mit bisher über 4.500 Followern und Werbegeschenken für Frauchen und Hund. ‚Einfaches Geschäft‘ könnte man denken. Vierstimmig sprach mit Caro, der Besitzerin von Anabell und angehenden Influencerin, über Strategie, Zeit und Aufwand, die hinter einem jeden Influencer-Profil stecken.

Weiterlesen

Mein Social-Media-Verständnis

 

Social Media - Kopie

Social-Media-Plattformen können viel Zeit fressen. Grafik: Melina Seiler/ einzelne Bilder: Pixabay

Wenn ich mein Smartphone entsperre erfolgt meist ganz automatisch die Kontrolle meiner Social-Media-Profile. Hier eine neue WhatsApp-Nachricht, da eine neue Markierung auf Facebook und „huch“ gerade kommt ein neuer Snap rein. Am schlimmsten ist es nach dem Aufstehen, da ich meist länger schlafe als meine Freunde, habe ich morgens immer viele Benachrichtigungen abzuarbeiten. Ich gebe zu: Manchmal geht mir das auf die Nerven. Ich gehe mir aber auch selbst auf die Nerven, weil ich nicht ein bisschen weniger oft zum Smartphone greifen kann. Meine Unfähigkeit, das Ding ein paar Stunden in der Ecke liegen zu lassen, hat zur Folge: egal ob ich gerade bei Netflix eine Serie schaue, oder lerne, es liegt immer in Reichweite. Weiterlesen

25friends: die neue App, um Freunde zu finden

DSC_0002.JPG

Bei der App 25friends kann man in Gruppenchats neue Leute kennenlernen. Foto: Melina Seiler

Die BWL-Studenten Flo und Ramin und der Programmierer Juri hatten eine Idee, die Idee für eine App zum Freunde finden. Seit Mai gibt es diese App – genannt 25friends – des Hamburger Start-ups jetzt im Appstore. Sie richtet sich an Leute, die neu in eine Stadt ziehen oder einfach nur neue Bekanntschaften schließen möchten. In Deutschlands 20 größten Städten ist sie verfügbar.

Weiterlesen

Nutzerdaten sind in ihrer Gesamtheit wertvoll

NACHGEDACHT #SocialMedia

Facebook.png

Foto: Pixabay

Facebook weiß alles. Diese Erkenntnis ist nicht wirklich neu, aber für die meisten doch sehr abstrakt. Irgendwo sind die eigenen Daten halt gespeichert, aber solange das eigene Umfeld, „echte“ Menschen, sie nicht kennen, ist es ja auch egal. Aber ist es das wirklich?

Facebook weiß, in wen du verliebt bist.

Hat man mit einer Person häufig Kontakt oder ruft einfach nur oft das Profil der betreffenden Person auf, schon wird überall genau diese Person angezeigt. Irgendetwas gefällt 35 anderen Freunden auch, aber Person x wird angezeigt. In einer Gruppe haben 6 Freunde etwas kommentiert, wieder wird das Bild von Person x angezeigt. Facebook weiß, in wen du verliebt bist. Das Phänomen zieht sich durch die Startseite, was Person x liked, kommentiert oder posted ist auf jeden Fall immer zu sehen, es sei denn, man wählt gezielt aus, von der Person nichts mehr angezeigt zu bekommen.

Weiterlesen