Roadtrip Teil 4: Heimweg über das KZ Dachau, Heidelberg und Würzburg

Würzburg

Würzburg von oben. Foto: Désiree Schneider

Heidelberg/ Würzburg. Auf dem Heimweg von München Richtung Heidelberg, hatte ich mal wieder die falsche Autobahnausfahrt erwischt. In der Gegenrichtung stauten sich die LKWs kilometerlang. Deshalb nahm ich unseren Falschweg mit Gelassenheit: „Es ist ja nichts Neues und so lange wir nicht in diesen Stau geraten, halb so wild“, dachte ich mir. Bis mir bewusst wurde, dass die Richtung des Staus aber auch unsere Richtung war und das Navi mich genau darauf zu lotste.

Weiterlesen

Roadtrip Teil 3: Schwimmen im Bodensee, Wandern in den Voralpen und Schockmomente in München

20180710_182435

Ein typisch allgäuer Gericht: Kässpatze. Foto: Désiree Schneider

Möggers/München. Die nächsten vier Tage unseres Roadtrips waren entspannt und dennoch sehr abwechslungsreich. Unser Weg führte uns an den Bodensee. Dort verbrachten wir drei Tage lang etwas abseits im voralpinen Österreich in einem kleinen Apartment, wanderten, schwammen im See und besichtigten die Städte rund um den Bodensee. Am vierten Tag fuhren wir über Schloss Neuschwanstein weiter nach München – hinein in den vollkommenen Massentourismus.

Weiterlesen

Roadtrip Teil 2: Kulturstadt Trier und Kulinarisches in Straßburg

20180705_131646

Am dritten udn vierten tag unseres Roadtrips waren wir in Trier und in Straßburg. Foto: Désiree Schneider

Trier/Straßburg. Der zweite Tag unseres Roadtrips wurde noch chaotischer. Von Maastricht aus ging es nach Trier. Unterwegs wollten wir noch einen Abstecher in die Stadt Luxemburg machen, was jedoch eher in einer desaströsen Rundfahrt endete. So kamen wir jedoch durch Belgien, Luxemburg, Frankreich, das Saarland und die wunderschöne Weinregion entlang der Mosel.  Die dritte Nacht verbrachten wir an der deutsch-französischen Grenze und besuchten Straßburg, eine wunderschön bunte und leckere Stadt.

Weiterlesen

Roadtrip Teil 1: Irgendwo in Köln und Maastricht und dazwischen

Ein Erfahrungsbericht.

37609672_1910855432305352_4195947417696206848_n

Man muss sie nur lesen können: Karten bieten oft mehr Orientierung, als blindlings einem Navigationssystem zu folgen. Foto: Désiree Schneider

Maastricht. Die schönsten Orte entdeckt man unbeabsichtigt – meistens, nachdem man sich erst einmal ordentlich verirrt hat. Dass der Weg dorthin voller Momente der Orientierungslosigkeit und Verwirrung jedoch eher einer totalen Verzweiflung und einem menschlichen Systemausfall gleichkommt, als einer einer romantischen Sinnsuche, darüber schreibt kaum einer. Was passiert also, wenn sich ein Amerikaner und eine Deutsche ohne jeglichen Orientierungssinn auf einen achttägigen Roadtrip durch Deutschland und angrenzende Länder begeben? Sie verzweifeln, hoffen und finden dabei die schönsten Orte.

Weiterlesen

„Meħrba“ – Herzlich Willkommen auf Malta

Tritonenbrunnen in Valletta. Foto: Vera Brüssow

Jeder Ausflug in Valletta beginnt am Tritonenbrunnen. Foto: Vera Brüssow

Malta. Beim Einsteigen in den alten, klapprigen Bus, der mit Heiligenbildern und einem Rosenkranz geschmückt ist, grüßt der Busfahrer freundlich auf Malti : „Meħrba!“ und damit beginnt eine spannende Fahrt durch kleine Gassen, enge Straßen und vorbei an wunderschönen Strandabschnitten. Weiterlesen

Madeira Teil 3 – Westtour

IMG_5358

Der Blick auf Porto Moniz und die beeindruckende Küste. Foto: Vera Brüssow

Madeira. Nach dem Besuch in Funchal sowie der Tour zur Ostküste durfte die Westtour nicht fehlen. Unterschiedlicher kann ein Inselteil gar nicht sein. Am unteren Zipfel herrschen mediterrane Temperaturen, wohingegen die Berge und der äußerte Zipfel Porto Moniz von starken Winden geprägt sind.  Weiterlesen

Madeira Teil 2 — Osttour

Steilküste und Wellen

Starker Wellengang an der Steilküste – das zeichnet die Ostküste aus. Foto: Vera Brüssow

Madeira. Über Madeiras Hauptstadt Funchal habt ihr bereits im letzten Beitrag einiges erfahren. Doch neben der Großstadt gibt es noch viele kleine Städte, die einen Besuch Wert sind. Dabei sollten vor allem die Berge (picos) nicht vergessen werden. Eine Tour in den Osten der Insel ist mit warmer Kleidung zu empfehlen.  Weiterlesen

Madeira Teil 1 — die Hauptstadt Funchal

Funchal. Die Bezeichnung „Blumeninsel“ trägt Madeira zu Recht. Die portugiesische Insel am Atlantik überzeugt sogar im Januar durch ihre Pflanzen- und Blütenpracht. Bananenstauden, 35 Sorten der Passionsfrucht, Avocado und Papaya sind nur einige Früchte, die auf Madeira wachsen. Doch nicht nur durch die Pflanzenvielfalt punktet die Insel. Viele kleine Orte und vor allem die Hauptstadt Funchal sollten bei einem Urlaub nicht ausgelassen werden.  Weiterlesen

Selamat Detang–Willkommen in Indonesien

P1150061

Ein Erfahrungsbericht.

Indonesien. Wenn vier Autos und zwei Rollerfahrer auf eine Dreierspur passen, die erste Frage von Fremden deinem Freund gilt und du dein Liebling zärtlich „Leber“ nennst, dann bist du in Indonesien – oder zumindest auf einer der 17.508 Inseln, die dazu gehören. Ich war für vier Wochen auf fünf dieser Inseln: Lombok, Bali und den drei Gilis zwischendrin. Lest hier, wie ich Indonesien erlebte.

Weiterlesen