Duckomenta: Die eindrucksvolle Welt der Enten

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hamburg. „Ente gut, alles gut“: Diesen Spruch werden sich die Mitarbeiter des Archäologischen Museums in Harburg vergangenes Wochenende öfter mal gedacht haben. Ein halbes Jahr war die Ausstellung „Duckomenta – MomEnte der Weltgeschichte“ nun in Hamburg-Harburg zu sehen. Am Sonntag war der letzte Tag, an dem Besucher in das Universum der Enten entführt werden konnten. Weiterlesen

Und plötzlich ist es dunkel (mit Wein)

Ein Erfahrungsbericht.

Grafik Weinverkostung im Dunklen mit Wein Emoji

Eine elementare Fragestellung für die Teilnehmer einer Dunkelführung. Foto: Désiree Schneider

Wetzlar. „Wir wollen niemandem vermitteln, wie es ist, blind zu sein. Das kann man nicht. Doch möchte ich einem zeigen, wie es ist, die Welt mit seinen anderen Sinnen wahrzunehmen.“ Denn der Mensch nimmt 80 bis 90 Prozent aller Informationen über seine Umwelt mit den Augen auf. Was passiert, wenn dieser Sinn auf einmal wegfällt? Eine Führung im Dunkelkaufhaus Wetzlar.

Weiterlesen

Cocooning – „Bitte sprich mich jetzt nicht an“

368867_original_R_by_Marcel Klinger_pixelio.de

Viele Menschen sitzen zusammen im selben Raum und wollen doch für sich sein. Quelle: Pixelio

„Cocooning“ – nahezu niemand kennt diesen Begriff und doch macht es jeder. Das Wirtschaftslexikon definiert den Begriff als eine „Verhaltensform, die im Rückzug von der komplexen, bedrohlichen und unkontrollierbaren Umwelt in die eigenen vier Wände besteht.“ Im Marketing ist diese Verhaltensweise auch als „Homing“ bekannt. Eine Person igelt sich also im sicheren Zuhause ein, um weder seelisch noch körperlich Schaden zu nehmen.

Weiterlesen

Die größten Weihnachtshits

white-male-1771559_960_720.jpg

Jedes Jahr hören wir die gleichen Weihnachtslieder im Radio. Doch können auch neue Songs aus 2017 mithalten? Foto: Pixabay

Wer kennt sie nicht, die größten Weihnachtshits, die jedes Jahr ab dem ersten Advent im Radio rauf und runter gespielt werden? Dabei ist mir aufgefallen, dass die meisten dieser Hits weit vor 2000 veröffentlicht wurden. Doch es gibt auch Aktuelleres, das allerdings nicht den großen Ruhm erreicht wie die alten Klassiker.   Weiterlesen

Self-Publishing – „Mal eben ein Buch veröffentlichen“

KSP Bild.jpg

Als ich Mitte Juli bei meinem Praktikum beim Hamburger Abendblatt die Zeitung aufschlug, sah ich einen Bericht über zwei 17-jährige Jungen, die bereits ein Start-up-Unternehmen gegründet hatten und Bücher via Self-Publishing veröffentlichten. Da dachte ich mir: Das kann ich auch. Zumindest das mit dem Buch, schließlich schwinge ich seit der Grundschule den Stift und sämtliche Texte habe ich bereits verfasst. Was so einfach klang, war allerdings sehr aufwendig. Der Weg bis zum veröffentlichten Buch brauchte zwölf Schritte.

Weiterlesen

Selamat Detang–Willkommen in Indonesien

P1150061

Ein Erfahrungsbericht.

Indonesien. Wenn vier Autos und zwei Rollerfahrer auf eine Dreierspur passen, die erste Frage von Fremden deinem Freund gilt und du dein Liebling zärtlich „Leber“ nennst, dann bist du in Indonesien – oder zumindest auf einer der 17.508 Inseln, die dazu gehören. Ich war für vier Wochen auf fünf dieser Inseln: Lombok, Bali und den drei Gilis zwischendrin. Lest hier, wie ich Indonesien erlebte.

Weiterlesen

SOKO Leipzig – die deutsche Krimiserie am Puls der Zeit

Es ist Freiagabend. Endlich wieder. Ich freue mich, denn die neue Staffel von SOKO Leipzig beginnt. Seit ich zwölf Jahre alt bin, gehört diese Serie zu meinem Freitagabend.

Deutsche Serien und Filme erfreuen sich aber oft nicht so großer Beliebtheit. Gerade jungen Menschen haben mehr Interesse an teurem und aufwendig produziertem Material aus den USA. Auch ich habe viele US-Produktionen sehr gerne gesehen und möchte sie nicht missen, aber es gibt auch durchaus deutsche Produktionen, die sehenswert sind.

Weiterlesen

Buchliebhaber wurden reizüberflutet

dav

Viele internationale Verlage präsentierten sich auf der Buchmesse. Foto: Melina Seiler

Menschen drängen sich dicht an dicht und schlendern durch die verschiedenen Reihen zwischen den Buchständen vorbei. Immer wieder bleiben sie stehen, betrachten interessiert ein paar Bücher, nehmen eins in die Hand und lesen den Klappentext. Oft werden sie aber auch direkt angesprochen von Verlegern und Autoren, die den Stand betreuen, denn auf der Frankfurter Buchmesse wollen alle auf sich und ihre Produkte aufmerksam machen.

Weiterlesen