Roadtrip Teil 2: Kulturstadt Trier und Kulinarisches in Straßburg

20180705_131646

Am dritten udn vierten tag unseres Roadtrips waren wir in Trier und in Straßburg. Foto: Désiree Schneider

Trier/Straßburg. Der zweite Tag unseres Roadtrips wurde noch chaotischer. Von Maastricht aus ging es nach Trier. Unterwegs wollten wir noch einen Abstecher in die Stadt Luxemburg machen, was jedoch eher in einer desaströsen Rundfahrt endete. So kamen wir jedoch durch Belgien, Luxemburg, Frankreich, das Saarland und die wunderschöne Weinregion entlang der Mosel.  Die dritte Nacht verbrachten wir an der deutsch-französischen Grenze und besuchten Straßburg, eine wunderschön bunte und leckere Stadt.

Weiterlesen

ASTRAs Reputationsmanagement: So wird aus einem 08/15-Szenenbier ein Kultgetränk

beer-1666878_960_720

Ein Hamburger Original: ASTRAs Logo ist ein Anker mit Herz. Foto: Pixabay

Wie wirkt Werbung auf euch? Wir finden die von ASTRA stark. Eigentlich ist es nur ein 08/15-Szenenbier, doch schafft es eine unglaubliche Markenidentität. Sie steht für eine Lebensphilosophie, mit der sich manche Menschen so sehr identifizieren, dass sie ihnen wortwörtlich unter die Haut geht. Ein klarer Fall von gelungenem Reputationsmanagement. Wie sie das schafft, seht ihr in unserem Erklärvideo.

Weiterlesen

Diese Möglichkeiten gibt es, auf Instagram zu werben

instagram-3319588_960_720

Durch Instagram eröffnen sich auch für die Werbebranche neue Türen. Foto: Pixabay, bearbeitet

Die sozialen Medien ändern unsere Kommunikationswege, unseren Medienkonsum und auch die Werbung. Durch Instagram ist das Werben mit Influencern überhaupt erst beliebt geworden. Es hat seine ganz eigene Dynamik. Weil wir das Thema so spannend finden, haben wir geschaut, welche Möglichkeiten Unternehmen und Privatpersonen haben, auf Instagram zu werben. Dazu haben wir euch ein kleines Erklärvideo zusammengestellt.

Weiterlesen

5 Gründe, warum ich mir Tattoos stechen lasse

IMG-20170830-WA0022

Das Motiv ist ein Design des Tätowierers. Foto: Luisa Bill

Tattoos erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und wachsender Akzeptanz. Kein Wunder, der Trend geht derzeit auch zu immer kleineren und feineren Tattoos, die man leicht verbergen kann anstelle großflächiger Tribals oder Arschgeweihe der 90er, für die sich viele beim Älterwerden dann vielleicht doch schämen. Dennoch gibt es Menschen, die einem immer wieder mit totalem Unverständnis konfrontieren und entsetzt sind, wie man seinem Körper so etwas antun kann. Hier sind meine Gründe, weshalb ich Tattoos (auch an mir) liebe.

Weiterlesen

Roadtrip Teil 1: Irgendwo in Köln und Maastricht und dazwischen

Ein Erfahrungsbericht.

37609672_1910855432305352_4195947417696206848_n

Man muss sie nur lesen können: Karten bieten oft mehr Orientierung, als blindlings einem Navigationssystem zu folgen. Foto: Désiree Schneider

Maastricht. Die schönsten Orte entdeckt man unbeabsichtigt – meistens, nachdem man sich erst einmal ordentlich verirrt hat. Dass der Weg dorthin voller Momente der Orientierungslosigkeit und Verwirrung jedoch eher einer totalen Verzweiflung und einem menschlichen Systemausfall gleichkommt, als einer einer romantischen Sinnsuche, darüber schreibt kaum einer. Was passiert also, wenn sich ein Amerikaner und eine Deutsche ohne jeglichen Orientierungssinn auf einen achttägigen Roadtrip durch Deutschland und angrenzende Länder begeben? Sie verzweifeln, hoffen und finden dabei die schönsten Orte.

Weiterlesen

Buch-Empfehlung: Sofies Welt

37416567_1907234506000778_5657274838608248832_n

Kreativ und einleuchtend erklärt Jostein Gaarder die Welt der Philosophie. Foto: Désiree Schneider

Sofies Welt: „Die Fähigkeit, uns zu wundern, ist das einzige, was wir brauchen, um gute Philosophen zu werden.“ Wundern können wir uns doch alle, oder? Jedenfalls wirst du es nach den ersten drei Kapiteln. Dieses Buch stellt deine jetzige Weltanschauung spielerisch auf dem Kopf und ist eine Abenteuerfahrt durch den menschlichen Verstand.

Weiterlesen

Handball: Nils Kaiser wird neuer Torhüter der HSG Wetzlar U23

Nils Kaiser 2

Leidenschaftlich und ambitioniert im Spiel: In der nächsten Saison spielt Nils Kaiser in der 3. Handball-Liga. Foto: privat

Wetzlar. Gleich zwei Klassen geht es nach oben: Im Juli wechselt Nils Kaiser von der Handball-Landesliga Mitte MSG Linden – der fünfhöchsten Spielklasse in Hessen – zur HSG Wetzlar U23, die sich letzte Woche den Aufstieg von der Oberliga in die 3. Liga gesichert haben. Vierstimmig sprach mit dem 25-jährige Torhüter über den anstehenden Wechsel, seine Erwartungen und die Gründe seines Erfolgs.

Weiterlesen

Eine Welt ohne Facebook?! Das gut Facebook – eine ungenutze Chance

Ein Kommentar.

Facebook Daumen hoch

Flexibel und leicht im Kontakthalten und sich Austauschen: Mit der richtigen Nutzung kann Facebook ein Gewinnbringer sein. Foto: Pixabay

„Suche nach Personen, Orten und Dingen“. Wie oft hast du als Facebook- Nutzer diese Funktion schon benutzt? Sie ist nicht nur zum Stalken gut, sondern auch um alte Kontakte wiederherzustellen — eine der vielen Vorteile des Netzwerks Facebook.

Weiterlesen

Wa(h)re Liebe: Das Wagnis der Zweisamkeit

Symbolbild Schloss_ I and you

Das Liebesverständnis hat sich über die Jahre verändert, doch die Ehe ist auch heute wegen ihrer traditionellen Werte noch beliebt. Foto: Pixabay

Was früher noch die verrufenen ‚wilden Ehen‘ und die ‚freien Verhältnisse‘ waren, ist heute eher Norm als Ausnahme und für viele alltäglich: Intimität nach Terminkalender, Freundschaft Plus, feste Partnerschaften mit mehreren Sexualpartnern oder offene Beziehungen mit organisierten Seitensprüngen. Das heutige Liebesleben ist offen und individuell wie die Gesellschaft.

Weiterlesen

Bis heute haben Frauen umsonst gearbeitet

29249934_1762919213765642_6700993982215749632_o

Frauen müssen rein rechnerisch 77 Tage länger arbeiten, um das zu verdienen, was Männer bereits 31. Dezember verdient haben. Foto: D. Schneider

Frauen müssen rein rechnerisch 77 Tage länger arbeiten, um das zu verdienen, was Männer bereits 31. Dezember verdient haben. Foto: D. Schneider

Hessen Heute am Equal Pay Day haben Frauen so viel verdient wie die Männer bereits am 31. Dezember des Vorjahres. Dabei haben sie die gleiche Ausbildung oder sogar eine bessere. Vor allem in Hessen sind die Einkommensunterschiede zwischen den Geschlechtern gravierend.

Weiterlesen