Jedes Jahr aufs Neue: Trend-Spielzeug

building-1867350_960_720

Spielzeug gibt es genug, doch ein bestimmter Trend setzt sich jedes Jahr aufs Neue durch. Foto: Pixabay

In meiner Kindheit gab es neben Diddlblättern, Tamagotchis und Pokémon-Karten auch Scoubidou-Bänder, die zum absoluten Must-have Spielzeug wurden. Wer sie nicht hatte, war uncool und gehörte nicht wirklich dazu. Dass es solche Trends immer und immer wieder gibt und den Herstellern noch immer etwas Neues einfällt, ist schon erstaunlich. In diesem Jahr gehören scheinbar die Fidget Spinner zu den Trends des Jahres.

Trends meiner Kindheit

Ich erinnere mich zu gut an meine Zeit in der Grundschule, als ich meine Eltern ständig damit nervte, dass ich neue Diddlblöcke haben wollte. Ständig gab es neue Blöcke: mit Duft, mit perforierten Briefmarken oder leuchtende. Gesammelt wurden die Diddlblätter natürlich in einem Ordner, auf dem Diddl zu sehen war. Getauscht wurde ständig und überall, bei jeder Verabredung musste die Mappe mit, um möglichst neue Blätter tauschen zu können, die man vorher nicht besaß. Meine Lehrerin in der Grundschule war von unserer Tauschsucht so genervt, dass sie Diddl in der Schule und vor allem während des Unterrichts verbieten ließ. Ungefähr drei Jahre hielt der Hype bei mir an, bis ich meinen Ordner auf den Dachboden legte und mich vor einigen Jahren komplett von ihm verabschiedete. Heute wären die Blätter wahrscheinlich viel wert, denn nach jahrelanger Abstinenz erlebten Diddl-Produkte in diesem Jahr ein Comeback.

Ähnlich war es mit den Pokémon-Karten, bis heute muss ich zugeben, dass ich keine der Figuren, außer Pikachu, mit Namen benennen kann. Es ging einfach darum, dass ich in der Lage sein wollte, auch Karten mit Klassenkameraden zu tauschen. Meine gefühlt 200 Karten schmiss ich vor einigen Jahren einfach weg. Den Hype um die TV-Serie und Spiele verstand ich nie. Als im letzten Jahr Pokémon Go für das Handy als App auf den Markt kam, war ich genervt von Kindern und Erwachsenen, die auf ihr Handy starrten und auf der Jagd nach Pokémons waren. Überall sah ich Zombies, die ihrer App folgten und nicht mehr auf den Straßenverkehr achteten. Gott sei Dank, ist dieser Trend vorbei. Doch in diesem Jahr gibt es wieder einen neuen Grund, um mich genervt zu fühlen: Fidget Spinner erobern in diesem Jahr die Geldbörsen der Kinder und Eltern.

Fidget Spinner – Trend 2017

fidget-spinner-2377408_960_720

Der Trend in diesem Jahr: Fidget Spinner in allen Farben und Formen. Foto: Pixabay

Zum ersten Mal kam ich mit den Fidget Spinnern während meiner Zeit in Brighton in Berührung. In fast jedem Geschäft in der Stadt hingen Plakate mit merkwürdigen Formen und Farben, dazu der Hinweis: „Fidget Spinner available here“. Ohne mir weiter Gedanken darüber zu machen, was das soll, lief ich erst einmal weiter, bis ich den ersten Jungen mit einem blauen Spinner sah. Wenige Tage später sah ich immer mehr Kinder mit diesem Gadget und zahlreiche Stände an der Strandpromenade oder in der Stadt, die diese verkauften: in allen Farben und verschiedensten Formen für etwa fünf bis zehn Pounds. Durch Zufall entdeckte ich auf Facebook einen Artikel und erst danach verstand ich, dass es sich um das Must-have 2017 handelt. In den USA wird das Spielzeug bereits seit einigen Jahren zu therapeutischen Zwecken eingesetzt, besonders bei Kindern mit ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) oder Autismus wirkt es angeblich Wunder und führt zu kleinen Erfolgen. Nachgewiesen wurde der therapeutische Nutzen aber nicht. Mir stellt sich nun die Frage: Haben alle Kinder oder Verwender des Spielzeugs etwa ADS? Mit Sicherheit nicht. Wie immer geht es nur darum, dass die Hersteller Geld und vor allem ordentlich Gewinne mit diesem Gadget generieren. Deshalb wird auch dieser Spielzeugtrend mit verschiedensten Ausführungen und Funktionen den Herstellern und Händlern in diesen Sommer viel Geld einbringen, denn selbst im Schulunterricht, auf dem Fahrrad und beim Eis essen werden die Spinner derzeit nicht aus der Hand gelegt. Seit Jahren gibt es jährlich neue Trends und auch in Zukunft können wir uns sicher sein, dass die Kinder mit neuem Spielzeug verrückt gemacht werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s