Kuriose Feiertage – zum Großteil überflüssig

Ein Kommentar.

eve-1071356_960_720

Feiertage – nicht immer steht ein sinnvoller Grund dahinter. Foto: pixabay

Brauchen wir sie wirklich? Die Rede ist von kuriosen und verrückten Feiertagen. Bei diesen Feiertagen handelt es sich nicht etwa um staatlich festgelegte Feiertage, nein, es geht hierbei um die verrücktesten Tage, an denen alles mögliche gefeiert werden kann. Dass es dabei häufig um den größten Blödsinn geht, ist vollkommen egal, Hauptsache die Leute haben mal wieder einen Grund zum Feiern. Weiterlesen

Nutzerdaten sind in ihrer Gesamtheit wertvoll

NACHGEDACHT #SocialMedia

Facebook.png

Foto: Pixabay

Facebook weiß alles. Diese Erkenntnis ist nicht wirklich neu, aber für die meisten doch sehr abstrakt. Irgendwo sind die eigenen Daten halt gespeichert, aber solange das eigene Umfeld, „echte“ Menschen, sie nicht kennen, ist es ja auch egal. Aber ist es das wirklich?

Facebook weiß, in wen du verliebt bist.

Hat man mit einer Person häufig Kontakt oder ruft einfach nur oft das Profil der betreffenden Person auf, schon wird überall genau diese Person angezeigt. Irgendetwas gefällt 35 anderen Freunden auch, aber Person x wird angezeigt. In einer Gruppe haben 6 Freunde etwas kommentiert, wieder wird das Bild von Person x angezeigt. Facebook weiß, in wen du verliebt bist. Das Phänomen zieht sich durch die Startseite, was Person x liked, kommentiert oder posted ist auf jeden Fall immer zu sehen, es sei denn, man wählt gezielt aus, von der Person nichts mehr angezeigt zu bekommen.

Weiterlesen

Das Erinnerungsalbum meiner Freundschaften

18718317_1422894647768102_889179447_n.jpg

Freundebücher sind nicht nur für Kindern interessant. Foto: Désiree Schneider

Wer sind deine Freunde? Warte, ich schlage mal nach. So hat zwar noch nie jemand reagiert, Freunde sind ja auch keine Telefonnummern, die man einfach mal so nachschlägt. Doch haben wir sie alle einmal geführt: Unsere Freundebücher. Sie haben uns treu durch unsere Grundschul- und zu Beginn unserer Mittelstufentage begleitet. Doch ich habe nochmals ein Freundebuch zu meinem 18. Geburtstag geschenkt bekommen. Seit gestern ist auch die letzte Seite ausgefüllt.

Weiterlesen

Sexuelle Belästigung beim Feiern

Ein Erfahrungsbericht.

 

Dress

Das Thema sexuelle Belästigung beim Feiern ist seit einiger Zeit wieder in aller Munde. Foto: Pixabay

Sexismus, ja, es gibt ihn wirklich. Als Frau Feiern zu gehen ist schon ein Erlebnis. Ich bin schon gar nicht mehr überrascht vom unangemessenen Verhalten fremder Menschen. Ich kann bestätigen, was junge Frauen berichten, sind keine Einzelfälle. Auch ich habe das schon am eigenen Leib erfahren. Auf dem „Farbgefühle Festival“ habe ich gleich zwei solche Situationen erlebt.

Weiterlesen

Bier, Bollerwagen und Auto

Ein Kommentar.

fathers-day-2310369_960_720

Traditionell begeben die Väter sich am Vatertag mit Bier und Bollerwagen auf Wanderschaft. Foto: Pixabay

Vatertag ist ein weiterer Tag in unserem Kalender. Eine weitere soziale Marotte wie Muttertag oder Valentinstag. Menschen gehen Geschenke kaufen wie an einem Geburtstag, mit der Ausnahme, dass es ein ganzes Land am gleichen Tag in die Geschäfte stürmt und Männer gehen mittags aus, um sich zu betrinken. Doch die ganze Vatertagskultur ist nur eine Farce, um ein weiteres Saufgelage zu legitimieren. Ein Verhalten das nicht nur einen selbst, sondern vor allem auch andere in Gefahr bringt. Weiterlesen

Zehn Kilometer sind keine Seltenheit

IMG_0084

Der Aufstieg zum Danzturm in Iserlohn wurde mit diesem Blick belohnt. Foto: Vera Brüssow

Wanderungen und ausgedehnte Spaziergänge an der frischen Luft sind für mich das Beste. Nach einem stressigen Vorlesungstag, am Wochenende mit meinem Freund oder einfach zwischendurch, mein Laufdrang ist enorm. Ich vermute, dass meine Mutter viel dazu beigetragen hat: Als ich noch im Kinderwagen lag, ist sie kilometerweit mit mir spazieren gewesen. Mit Sicherheit hat ihr Bewegungsdrang auf mich abgefärbt. Wandern als Hobby ist in meinem Alter schon eher die Ausnahme, doch ich finde darin meine Erfüllung. Weiterlesen

Hallo, ich bin eine SEO-Sklavin

Ein Erfahrungsbericht.

seo-1906465_960_720

Mit SEO-Texten zu einem hohen Google-Ranking. Foto: Pixabay

Und ich bin es freiwillig. Genauso, wie jeder, der als Nebenverdienst über Textbörsen für anonyme Arbeitgeber und wenig Geld Texte zur Suchmaschinenoptimierung schreibt. Der Stundenlohn ist unterdurchschnittlich und nur die Menge macht Profit. Zum Leben würde es nicht ausreichen, jedenfalls nicht für mich und meine Fähigkeiten als 4-Sterne-Schreiberling. Warum ich es dennoch mache und was ich bisher so erlebt habe, lest ihr hier.

Weiterlesen

Über den „Wahnsinn“ des Praktikantendaseins

Ein Kommentar.

Praktikanten

Über Sinn und Unsinn im Praktikum. Foto: Pixabay

Es soll schon vorgekommen sein, aber in den allermeisten Fällen ist das Klischee des Kaffee kochenden Praktikanten genau das, was es ist: ein Klischee. Nichtsdestotrotz gibt es eine Menge Dinge, die das Praktikantendasein erschweren oder zum kräftigen Kopfschütteln anregen. Ob ein Schulpraktikum, ein Praktikum im Rahmen des Studiums oder ein freiwilliges: Es soll Berufsorientierung bieten und außerdem die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln.

Weiterlesen

Alt und doch immer wieder neu: Muttertag

mom-1372456_960_720

Muttertag: Nicht überall wird er am 2. Sonntag im Mai gefeiert. Foto: Pixabay

Heute ist es wieder soweit, es ist Muttertag. Die Floristengeschäfte sind ausverkauft und sogar die Blumenregale an der Tankstelle leergeräumt. Pralinen werden eingepackt, Gutscheine geschrieben und Herzchen gebastelt. Ebenso wie am Valentinstag kurbelt der deutsche Kauf- und Geschenkewahn unsere Wirtschaft an. Muttertag wird natürlich kommerziell beworben und ausgenutzt, dabei steckt noch so viel mehr dahinter.

Weiterlesen

Landtagswahl NRW 2017 – Meine erste Briefwahl

letters-500312_960_720

Wer es nicht persönlich ins Wahllokal schafft, für den kommt die Briefwahl in Frage. Foto: pixabay

Am Sonntag (14.05.) finden die Landtagswahlen in NRW statt. Wie wichtig uns das Wählen ist, hat Michèle bereits in ihrem Kommentar zusammengefasst. Nicht jeder hat allerdings die Möglichkeit (egal, ob auf Grund von Urlaub, Krankheit oder Alter), persönlich im vorgegebenen Wahllokal zu erscheinen und dort sein Kreuzchen zu setzen. Auch ich habe wegen meines Auslandssemesters in diesem Jahr nicht die Möglichkeit, zu meinem Wahllokal zu gehen, doch das hält mich nicht vom Wählen ab. Weiterlesen