Perfekte Lektüre „für alle, die Lust am Denken haben“

VORGESTELLT #Zeitschrift

WhatsApp Image 2017-04-16 at 18.57.04

Die aktuelle Ausgabe der Zeitrschirft „Hohe Luft“ und ihre „kompakt“ Variante. Foto: Melina Seiler

„Für alle, die Lust am Denken haben“, gibt es die Philosophie-Zeitschrift „Hohe Luft“. Dieser Slogan sagt im Grunde schon alles, was man als potenzieller Leser der Zeitschrift wissen muss. Sie betrachtet aktuelle Themen aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft aus philosophischer Sicht. Dazu werden sowohl antike und neuzeitliche Philosophen, als auch Philosophen der Gegenwart herangezogen. Oft werden auch Literaturempfehlungen ausgesprochen, die vorgestellte Themen näher behandeln.

Absurde Gedanken zulassen

Erstmalig erschienen ist die „Hohe Luft“ im November 2011. Seither erscheint sie alle zwei Monate. Ihren Titel trägt sie nicht nur, weil der Verlag Inspiring Network seinen Sitz im Hamburger Stadtteil Hoheluft hat, sondern auch um als Metapher zu wirken. Dem Leser wird die Möglichkeit eröffnet neue und alte Themen aus anderen Perspektiven zu betrachten. Die Zeitschrift selbst beschreibt das als „neu gedacht“. Dabei entsteht nicht selten ein neuer Sinn. Und genau das ist es, was die „Hohe Luft“ ausmacht. Es entstehen völlig neue Gedankenanstöße. Der Leser wird beim Lesen zum Denken gezwungen. Er muss bereit sein, auch scheinbar absurde Gedanken zuzulassen und sich in die Metaebene zu begeben.

Neue Sichtweisen

Ein gewisses Interesse für die Philosophie sollte man auf jeden Fall mitbringen, aber auch als Laie ohne Vorwissen muss man sich vor der Lektüre nicht scheuen. Meistens werden die Grundgedanken der jeweiligen Philosophie für den Leser zusammenfassend erklärt. Wenn manche Fachbegriffe unklar sein sollten, können diese immer noch nachgeschlagen werden. Jeder, der viel Zeit damit verbringt sich Gedanken über das Leben zu machen, findet  in der „Hohen Luft“ sicherlich neue Sichtweisen zum Weiterdenken. Und alle, die das „Sich-Gedanken-Machen“ eher sinnlos finden, werden nach einem Blick in diese philosophische Zeitschrift ihre Meinung vielleicht ändern.

hoheLuft

Entspannt im Sessel sitzen und „Hohe Luft“ lesen. Foto: Melina Seiler

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s