Deutsch-Türken stimmen gegen Demokratie

Des einen Freud ist des anderen Leid.

Flagge

In der Türkei wird zukünftig das Präsidialsystem eingeführt. Foto: Pixaby

Ein Kommentar.

Am Sonntag (16. April) wurde es traurige Gewissheit: Die Verfassungsänderungen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan werden durchgeführt und er regiert das Land mit dem sogenannten Präsidialsystem. Das bedeutet, der Präsident kann Entscheidungen treffen, ohne dass das Parlament zustimmen muss. Zusätzlich darf Erdogan Minister ernennen und entlassen. Kurz gesagt: Die Demokratie in der Türkei ist von nun an Geschichte.

Knappes Ergebnis in der Türkei

Erdogan und seine Anhänger feiern jetzt. Doch das Wahlergebnis in der Türkei war sehr knapp. 51,4 Prozent der Wähler stimmten für das Referendum. Interessant ist auch, dass die Mehrheit der Türken in den Wahlhochburgen „Nein“ auf dem Wahlzettel ankreuzte. In Erdogans Heimatstadt Istanbul und in der Hauptstadt Ankara stimmten knapp 51 Prozent der Wähler gegen das Präsidialsystem. Noch klarer ging es an der türkischen Riviera, also den Tourismus Gebieten, zu. Dort kam gerade einmal ein Ergebnis von knappen 30 Prozent für Erdogans Verfassungsänderung zustande. Gerade wegen des knappen Ergebnisses in der Türkei hat das Wahlergebnis der Deutsch-Türken einen noch bitteren Beigeschmack.

DWO-AP-Tuerkei-Ergebnisse

In den Wahlhochburgen stimmten die Türken mehrheitlich gegen das Referendum. Quelle: Die Welt

Klare Ergebnisse in demokratischen Ländern

Die türkischstämmigen Deutschen hatten vom 27. März bis zum 9. April die Möglichkeit, sich an die Abstimmung zum Referendum zu beteiligen. Die Hälfte der Deutsch-Türken nutzten die Gelegenheit und entschieden sich mehrheitlich gegen die Demokratie. In jedem einzelnen Wahllokal Deutschlands siegte Erdogan mit seiner Verfassungsänderung! Einzig in Berlin ging es knapp zu. In den zwölf anderen Städten ging es hingegen eindeutig aus. So kam es das 63 Prozent der knapp 530.000 für gültig erklärten Stimmen pro Referendum waren.

Noch schockierender ist das Ergebnis in unserem Nachbarland Österreich. Dort setzten 73 Prozent der Wahlberechtigten ihr Kreuz unter „Ja“. In der Schweiz hingegen befürworteten nur 38,6 Prozent die Machtänderungen der Türkei. Insgesamt stimmten laut türkischer Nachrichtenagentur Anadolu 59,09 Prozent aller im Ausland ansässigen Türken für das Präsidialsystem.

Wahlergebnis Deutsch-Türken

Die Deutsch-Türken entschieden sich für das Präsidialsystem in der Türkei. Quelle: Türkische Wahlkommission

Jubel der Erdogan-Anhänger in Deutschland

Es macht mich traurig zu sehen, in welcher Welt wir mittlerweile leben. In einer Welt, in der ein durchgeknallter Milliardär zum Präsidenten der USA gewählt wird. In der, der Islamische Staat immer mehr Angst und Schrecken verbreitet und auch in Deutschland besorgniserregende Wahlergebnisse der AfD (Alternative für Deutschland) zustande kommen.

Nun wird also auch noch, nach Russland, in der Türkei die Demokratie abgeschafft. Und in Deutschland wird gejubelt. Als das Ergebnis bekannt wurde, rannten viele Erdogan-Anhänger auf die Straßen und feierten – auch in kleinen Gebieten wie meiner Heimatstadt. Sie haben sich gegen die Demokratie und damit gegen das politische System des Landes, in dem sie leben, entschieden. Obwohl diese Menschen in Freiheit und Sicherheit leben können, stimmten sie für Verbote in ihrem Heimatland. Sie wählten ein System, in dem ein einziger Mensch die Macht hat und alle nach seiner Pfeife tanzen müssen. Seien es Richter oder Journalisten – wer nicht das macht, was Erdogan sagt, wird die Macht entzogen und weggesperrt.

Liebe Erdogan-Anhänger: Wenn Ihr das wirklich wollt, dann geht bitte zurück in die Türkei. Denn Ihr seid Schuld, dass auch diejenigen, die gegen Erdogan stimmten, sich nun verteidigen müssen und möglicherweise zu Unrecht an den Pranger gestellt werden. Bitte rechtfertigt Euch nicht. Eure Gründe für diese Entscheidung spielen nun auch keine Rolle mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s